Die Beiträge in den letzten Tagen bringen einen immer mehr zum grübeln und vor allem sich zu schämen. Zu schämen vor Menschen die anderen Menschen Zuflucht aus einem Kriegsgebiet zu verweigern.

Bei diesen Leuten denke ich mir in letzter Zeit immer wieder das sie vielleicht mal in diese Länder reisen sollten um zu schauen wie es sich dort so lebt. In diesen Ländern ist man, wenn man einer falschen Ethischen Gruppe angehört, zum Abschuss freigegeben.

Es ist traurig was diese Leute hier von uns Deutschen sehen. Aufmärsche und Parolen von Nazis, Rechtsextremen und teilweise auch von Familien mit Kindern.

Ich hoffe das sich Sachsen endlich weitere Polizeikräfte vom Bund und den anderen Ländern als Unterstützung holen wird um weitere Ausschreitungen zu verhindern und vor allem die Gewalttätigen endlich weg zu sperren.

Ich würde mich gern bei jedem einzelnen Flüchtling für das Willkommenskomitee in Friedenau, Meißen und den anderen betroffenen Städten entschuldigen. Das ist NICHT Deutschland.
Das sind leider wenige Kleingeister die uns repräsentieren möchten.

Wenn man sich schämen muss Deutscher Staatsbürger zu sein
%d Bloggern gefällt das: